Was ist neu in TYPO3 v13.0? (Feature Release Serie #1)

Was ist neu in TYPO3 v13.0? (Feature Release Serie #1)

FYI. This blog is translated by machine. Please ignore any spelling and grammar errors; sorry for such inconvenience. We appreciate your understanding and support.

Willkommen zu meinem Blog zur TYPO3 Feature-Release-Serie für TYPO3 v13! In diesem ersten Artikel (S1) erfahren Sie umfassende Details über wichtige Funktionen, bemerkenswerte Änderungen und Verwerfungen in TYPO3 v13.0. Lesen Sie weiter!

Ich habe mich dafür entschieden, die Blogserie zu verfassen, die die Feature-Releases von TYPO3 v13.0 bis v13.4 abdeckt und wertvolle Einblicke für alle in der TYPO3 Community bietet, von Administratoren und Redakteuren bis zu Entwicklern und Integratoren. Die offizielle Ankündigung enthält keine ausführlichen Informationen, was mich dazu veranlasst hat, jede Funktion und Änderung genau zu prüfen und sie hier umfassend vorzustellen

Ich habe mich dafür entschieden, die Blogserie zu verfassen, die die Feature-Releases von TYPO3 v13.0 bis v13.4 abdeckt und wertvolle Einblicke für alle in der TYPO3-Community bietet, von Administratoren und Redakteuren bis zu Entwicklern und Integratoren. Die offizielle Ankündigung enthält keine ausführlichen Informationen, was mich dazu veranlasst hat, jede Funktion und Änderung genau zu prüfen und sie hier umfassend vorzustellen.

Bevor wir beginnen, möchte ich diesen Blog allen Technik-Experten und Nicht-Technik-Beitragenden von TYPO3 widmen, die mit Herzblut am Release von TYPO3 v13.0 gearbeitet haben. #T3Kudos

Dieses Release umfasst Upgrades der Plattform und Abhängigkeiten und erreicht gleichzeitig einen bedeutenden Meilenstein in der Internationalisierung des Systems. Wenn Sie mehr über die geplanten weiteren neuen Funktionen in TYPO3-Version v13 erfahren möchten, wird empfohlen, weiterzulesen.

Wie bei einem Punkt-Null-Release üblich, wurden zahlreiche Bibliotheken erweitert und damit die Grundlage für kommende Funktionalitäten und Erweiterungen in den Sprint-Releases der TYPO3-Version 13.0 geschaffen.

Im Hintergrund wurden bedeutende Änderungen vorgenommen, die die Beseitigung veralteter Funktionen und Komponenten aus TYPO3 v12 LTS beinhalten und sich mit unserer Veraltungsrichtlinie abstimmen.

TYPO3 hat auch aktualisierte minimale Systemvoraussetzungen für v13 definiert, zusammen mit aufregenden Funktionen wie RTL-Unterstützung, benutzerdefinierter Backend-URL und WebP-Unterstützung, unter anderem

Lassen Sie uns in die Hauptänderungen in dieser Version eintauchen. Für umfassendere technische Details verweisen Sie bitte auf das v13 Changelog

Bevor Sie beginnen, werfen Sie einen Blick auf die wichtigsten Ziele von TYPO3 v13 LTS (long-term support).

VersionPrimärer SchwerpunktVoraussichtliche Freigabe
13.0Einschneidende Änderungen und neue SystemanforderungenFreigegeben: 2024-01-30
13.1Wiederverwendbare Komponenten für die Erstellung neuer WebsitesGeschätzte: 2024-04-23
13.2Inhaltsblöcke und neue APIs für IntegrationenGeschätzte: 2024-07-02
13.3Merkmal EinfrierenGeschätzte: 2024-09-17
13.4 LTS-ReleaseGeschätzte: 2024-10-15

Source - TYPO3 CMS Development Roadmap

Offizielles "Ocean Theme" von TYPO3 v13

Wichtige Funktionen in TYPO3 v13.0

Die Dokumentation für TYPO3 v13.0 stellt mehr als 60 wichtige und kleinere Funktionen vor, die auf Interessengruppen wie Administratoren, Redakteure, Entwickler und Integratoren zugeschnitten sind. Hier sind einige bemerkenswerte Hauptfunktionen.

Sicheres TYPO3 mit konfigurierbarer Backend-URL

Kompakt, aber äußerst vorteilhaft für die Sicherung des TYPO3-Backends. Sie können den standardmäßigen Einstiegspunkt ins TYPO3-Backend, /typo3, durch Angabe eines personalisierten URL-Pfads oder Domainnamens ändern

Auf einen bestimmten Pfad konfigurieren

$GLOBALS['TYPO3_CONF_VARS']['BE']['entryPoint'] = '/admin';

Rufen Sie nun Ihren Browser auf und navigieren Sie zu example.com admin, um sich im TYPO3-Backend anzumelden

Konfigurieren Sie die Verwendung einer eigenen (Sub)Domain.

$GLOBALS['TYPO3_CONF_VARS']['BE']['entryPoint'] = 'https://backend.example.com';
$GLOBALS['TYPO3_CONF_VARS']['SYS']['cookieDomain'] = '.example.com';

Rufen Sie nun in Ihrem Browser backend.example.com auf, um sich in das TYPO3 Backend einzuloggen.

1. Entfernung der dedizierten URI
In TYPO3 Version 13.0 wurde die Notwendigkeit für eine spezielle URI wie "/typo3/" abgeschafft. Zuvor gab es in TYPO3 getrennte Eingangspunkte für Frontend- und Backend-Bereiche mit eigenen URIs für HTTP-Anfragen.

Unabhängig davon, ob die Anfragen für das Frontend oder das Backend bestimmt sind, haben alle eingehenden Anfragen an das System jetzt einen gemeinsamen Eingangspunkt.

2. Entfernung des Verzeichnisses "typo3/":
TYPO3-Installationen benötigen kein Verzeichnis "typo3/" mehr für den Zugriff auf das Backend. Dies vereinfacht die Struktur und erhöht die Flexibilität.

3. Konfigurierbarer Backend-URI:
Es wird eine konfigurierbare Backend-URI eingeführt, die eine langjährige Feature-Anfrage aus der Community behandelt. Obwohl das Backend weiterhin über den Standardpfad "/typo3/" zugänglich ist, haben Administratoren jetzt die Möglichkeit, die Backend-URI nach ihren Vorlieben anzupassen.

Hinweis: Standardmäßig kann auf das Backend weiterhin über den Pfad "/typo3/" zugegriffen werden.

4. Anpassungen für Systemadministratoren:
Systemadministratoren müssen Anpassungen an der Konfiguration des Webservers vornehmen, um die konsolidierten Einstiegspunkte zu berücksichtigen. Dies könnte die Änderung von Dateien wie der „.htaccess“ für den Apache HTTP-Server beinhalten.

Klasse: Konsolidierte Einstiegspunkte verbessern die Konfigurierbarkeit, erfordern jedoch einige Anpassungen in der Konfiguration des Webservers, was die Verpflichtung von TYPO3 zur Anpassungsfähigkeit und Benutzeranpassung widerspiegelt.

Modern WebP Image Unterstützung

WebP, ein zeitgemäßes Bildformat, das für das Web entwickelt wurde, bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen PNG- oder JPEG-Dateien:

WebP-Bilder weisen im Vergleich zu JPEG- oder PNG-Bildern eine um etwa 30 % geringere Dateigröße auf.

Alle aktuellen Webbrowser [https://caniuse.com/webp] unterstützen WebP, und es ist mit den meisten Versionen von ImageMagick/GraphicsMagick zur Verarbeitung und Erzeugung kompatibel.

TYPO3 kann WebP-Bilder erzeugen, vorausgesetzt, die zugrunde liegende ImageMagick/GraphicsMagick-Bibliothek unterstützt das WebP-Format.

Standardmäßig können nun WebP-Bilder erzeugt werden, da die Konfigurationseinstellung von TYPO3 :
php:`$GLOBALS['TYPO3_CONF_VARS']['GFX']['imagefile_ext'] is now extended with "webp".

Backend UI mit RTL (rechts-nach-links)

1. Zugänglichkeit für alle Nutzer:
TYPO3 hat immer darauf abgezielt, seine Benutzeroberfläche für eine vielfältige Benutzerbasis zugänglich zu machen. Die Unterstützung von über 60 Backend-Sprachen standardmäßig hat zur weltweiten Akzeptanz von TYPO3 beigetragen

2. Bedeutung der Textausrichtung von rechts nach links (RTL):
Über Sprachen hinaus ist die Anpassung an unterschiedliche Schriftsysteme entscheidend für lokalisierbare Benutzeroberflächen. TYPO3 Version 13.0 führt die Unterstützung für RTL-Textrichtung im Backend ein.

3. Auswirkungen auf das Layout und die volle Unterstützung:
Die Hinzufügung der RTL-Unterstützung beeinflusst das Layout und wirkt sich nicht nur auf den Inhaltsbereich, sondern auch auf Tabellen, Menüs und mehr aus, die jetzt alle vollständig unterstützt werden.

4. Visuelles Schaufenster auf Arabisch:
Screenshots des TYPO3 v13.0 Backends in arabischer Sprache veranschaulichen die umfassende RTL-Unterstützung. Arabisch ist eines der am weitesten verbreiteten Schriftsysteme der Welt, wird von über 400 Millionen Menschen gesprochen und ist Amtssprache in fast 30 Ländern.

5. Barrierefreiheit im Web über die Sprache hinaus:
Unterstreicht, dass Barrierefreiheit im Web über die Sprache hinausgeht, betont Abdulhamid Kwieder die Bedeutung der Schaffung eines digitalen Raums, in dem sich Benutzer, unabhängig davon, ob sie von links nach rechts oder von rechts nach links lesen, zu Hause fühlen können.

6. Unterstützung für verschiedene Sprachen:
RTL ist nicht ausschließlich auf Arabisch beschränkt; es wird auch für Sprachen wie Hebräisch, Kurdisch (Sorani), Persisch/Farsi, Urdu, Kaschmiri, Paschtu und andere verwendet

7. Ermutigung, sich in der Gemeinschaft zu engagieren:
TYPO3 ermutigt seine Community dazu, durch die Übersetzung von Backend-Labels in ihre jeweiligen Sprachen beizutragen. Die Crowdin-Tools stehen zur Verfügung, um den Übersetzungsprozess zu vereinfachen, wobei Unterstützung vom TYPO3-Lokalisierungsteam bereitgestellt wird

Manager für unabhängige Erweiterungen

1. Entkopplung von Admin Tools und Extension Manager:
In TYPO3 Version 13.0 wurden zwei wichtige Backend-Module, die Admin Tools (auch bekannt als "Install Tool") und der Extension Manager, vom TYPO3 Core getrennt.

2. Die Rolle der Verwaltungswerkzeuge:
Die Admin Tools dienen der Einrichtung, Konfiguration und Wartung der TYPO3-Installation.

3. Funktionsweise von Extension Manager:
Mit dem Extension Manager können TYPO3-Administratoren und -Integratoren Erweiterungen herunterladen, installieren und deinstallieren.

4. Geringere Abhängigkeit von Admin-Tools und Extension Manager:
Aufgrund der weiten Verbreitung des Composers sind viele Funktionen der Admin Tools und des Extension Managers nicht zwingend erforderlich. Insbesondere sind diese Module in Composer-basierten Installationen nicht erforderlich.

5. Sicherheitserwägungen:
Der Verzicht auf die Installation von Admin Tools und/oder Extension Manager erhöht die Sicherheit, da die potenzielle Angriffsfläche verringert wird. Ohne diese Module können Angreifer nicht die nicht vorhandenen Verwaltungsfunktionen auf niedriger Ebene ausnutzen.

6. Optionale Entfernung:
Obwohl beide Module vom TYPO3 Core entkoppelt wurden, ist es wichtig zu wissen, dass ihre Entfernung optional ist. Die Admin-Tools und der Extension Manager spielen weiterhin eine wichtige Rolle im TYPO3-Ökosystem und stellen wesentliche Funktionen für die Systemverwaltung und die Handhabung von Extensions bereit.

7. Composer-basierte Installationen und Befehlszeilenfunktionen:
Mit Composer-basierten Installationen können Benutzer diese Funktionen nun über die Kommandozeile ausführen. Dazu gehören Aufgaben wie die Installation von TYPO3 Core, die Systemkonfiguration und die Verwaltung von Drittanbieter-Erweiterungen mit automatischem Abhängigkeitsmanagement.

8. Individuelle Installationsmöglichkeiten:
Systembetreiber haben nun die Möglichkeit, diese Module beim Einrichten einer neuen TYPO3-Instanz nicht zu installieren. Außerdem können sie diese Komponenten aus bestehenden Installationen entfernen, indem sie die zugehörigen Composer-Pakete ("typo3/cms-install" und "typo3/cms-extensionmanager") deinstallieren.

Suchleiste im Modul Formulare

Die Suche nach der geeigneten Formulardefinition für die Bearbeitung kann für einen Redakteur eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn es viele Formulardefinitionen im System gibt. Um diesen Prozess zu vereinfachen, enthält der Formular-Manager jetzt ein Suchfeld. Diese Funktion ermöglicht eine Groß und Kleinschreibung nicht beachtende Suche basierend entweder auf dem Namen oder der persistenceIdentifier. Benutzer können nun einfach nach einer bestimmten Formulardefinition im Backend-Modul des Formular Managers suchen.

Neue Variable in der E-Mail zur Passwortwiederherstellung

In der "felogin"-Erweiterung des TYPO3-Systems gibt es eine Funktion, die es Frontend-Benutzern ermöglicht, Passwortrücksetzungen zu veranlassen.

Innerhalb des \TYPO3\CMS\Core\Mail\FluidEmail-Objekts für die Passwortwiederherstellung wird eine neue Array-Variable namens userData eingeführt. Diese Variable umfasst die Werte aller Felder, die mit dem jeweiligen Frontend-Benutzer verbunden sind.

Die Verwendung der Variable {userData} in der Fluid-Vorlage für die Kennwortwiederherstellung ermöglicht nun den Abruf von Daten des Frontend-Benutzers, der den Kennwortrücksetzungsprozess durchläuft.

Benutzerdefinierte Tastaturkürzel in TYPO3 Backend-Modulen:

In TYPO3 Version 13 haben Entwickler die Möglichkeit, eigene Tastaturkürzel für das Backend zu erstellen. Zum Beispiel können Backend-Benutzer jetzt die LiveSearch mit Strg/Cmd + K öffnen oder das aktuell geöffnete Dokument mit Strg/Cmd + S speichern.

TYPO3 stellt das Modul @typo3/backend/hotkeys.js zur Verfügung, mit dem Entwickler eigene Tastenkombinationen im TYPO3-Backend registrieren können.

import { Hotkeys, ModifierKeys } from '@typo3/backend/hotkeys.js';

Hotkeys.register(
    [Hotkeys.normalizedCtrlModifierKey, ModifierKeys.ALT, 'e'],
    function (keyboardEvent) => {
        console.log('Triggered on Ctrl/Cmd+Alt+E');
    },
    {
        scope: 'my-extension/module',
        bindElement: document.querySelector('.some-element')
    }
);

// Get the currently active scope
const currentScope = Hotkeys.getScope();

// Make use of registered scope
Hotkeys.setScope('my-extension/module');

Weitere kleinere Funktionen in TYPO3 v13.0

Hinzufügen der Schaltfläche "Metadaten bearbeiten" zur Ansicht der Elementinformationen

Ein neuer Button "Metadaten bearbeiten" wurde in der Ansicht der Dateiinformationen eingeführt, der eine direkte Bearbeitung der zugehörigen Metadaten ermöglicht, ohne den aktuellen Kontext zu verlassen. Der Zugriff auf die Elementinformationsansicht für Dateien kann über das Kontextmenü oder die sekundäre Aktion von Dateien in jeder Dateiliste, zum Beispiel im Modul Datei > Dateiliste oder im Datei-Auswähler, erfolgen. Diese Verbesserung erlaubt die direkte Bearbeitung der Metadaten einer Datei innerhalb der Elementinformationsansicht und verbessert die Benutzererfahrung durch Beibehaltung des Kontexts.

Anzeigen, ob Weiterleitungen im Bericht geprüft wurden

Im Statusbericht gibt es einen Eintrag, der anzeigt, ob Redirect-Konflikte gefunden wurden. Allerdings gab es bisher keinen Hinweis darauf, ob / wann die letzte Prüfung durchgeführt wurde. Wenn es keine Konflikte gab, wurde ein Status von "ok" gemeldet, was ziemlich irreführend sein konnte, wenn in letzter Zeit keine Umleitungsprüfung durchgeführt wurde.

Konfiguration von Farbpaletten in FormEngine zulassen

TYPO3 verwendet eine Farbauswahlkomponente, die bereits Farbpaletten oder -felder unterstützt. Integratoren sind nun in der Lage, Farben zu konfigurieren und Farben zu Paletten zuzuordnen. Die Paletten können dann innerhalb der FormEngine verwendet werden.

EXT:my_sitepackage/Configuration/page.tsconfig

# Configure colors and assign colors to palettes
colorPalettes {
  colors {
    typo3 {
      value = #ff8700
    }
    blue {
      value = #0080c9
    }
    darkgray {
      value = #515151
    }
    valid {
      value = #5abc55
    }
    error {
      value = #dd123d
    }
  }
  palettes {
    main = typo3
    key_colors = typo3, blue, darkgray
    messages = valid, error
  }
}

# Assign palette to a specific field
TCEFORM.[table].[field].colorPalette = messages

# Assign palette to all color pickers used in a table
TCEFORM.[table].colorPalette = key_colors

# Assign global palette
TCEFORM.colorPalette = main

Autovervollständigung im EXT:form Backend auswählbar machen

Autocomplete-Optionen können bereits zu Eingabefeldern in EXT:form hinzugefügt werden, indem das YAML bearbeitet wird. Dies war für Redakteure schwierig oder unmöglich. Redakteure können nun beim Bearbeiten von Formularen den Eingabezweck für die Autovervollständigung auswählen

FAL-Unterstützung für FlexFormProcessor

Der FlexFormProcessor ist nun in der Lage, FAL-Verweise eigenständig aufzulösen. Jedes FlexForm-Feld, das aufgelöst werden soll, benötigt eine Verweisdefinition für die foreign_match_fields. Dieser Verweis wird später im FilesProcessor verwendet, um die korrekte FAL-Ressource aufzulösen.

10 = TYPO3\CMS\Frontend\DataProcessing\FlexFormProcessor
10 {
  fieldName = my_flexform_field
  references {
    my_flex_form_group.my_flex_form_field = my_field_reference
  }
  as = myOutputVariable
}

Was sind Deprecations in TYPO3 v13?

TYPO3 ist bekannt für seine herausragende Stabilität, Widerstandsfähigkeit und Verlässlichkeit als Enterprise Content Management System. Diese Eigenschaften werden durch die Einhaltung einer strengen Veraltungsrichtlinie und einem Bekenntnis zur Abwärtskompatibilität aufrechterhalten. Dieser Beitrag bietet wertvolle Einblicke für Integratoren und Entwickler, beleuchtet die Überlegungen für TYPO3-Upgrades und wann diese eindeutig vorteilhaft sind

TYPO3 hat auch Funktionen und Komponenten beseitigt, die gemäß der Veraltungsrichtlinie in TYPO3 Version 12 LTS als veraltet identifiziert wurden, und frische minimale Systemvoraussetzungen für Version 13 festgelegt

Wichtige grundlegende Änderungen in TYPO3 v13

TYPO3 hat ein Bereinigungsverfahren eingeleitet, bei dem veraltete oder veraltete Komponenten wie veraltete PHP-Klassen, Funktionen und CLI-Aufrufe entfernt werden. Diese Bereinigung richtet sich hauptsächlich an Entwickler und entspricht der Standardpraxis für Punkt-Null-Releases.

Hier möchte ich einige wichtige Neuerungen von TYPO3 v13 vorstellen.

Entfernte PHP-Klassen
Zahlreiche PHP-Klassen, die zuvor in v12 als veraltet gekennzeichnet waren, wurden entfernt.

jquery-ui entfernen
Das NPM-Paket jquery-ui wurde für TYPO3 v13 vollständig und ohne Alternative entfernt. Gemäß der TYPO3 Deprecation Policy sind JavaScript-Code und -Pakete, die ausschließlich im TYPO3-Backend verwendet werden, von dieser Richtlinie ausgenommen.

Seite Doktortyp "Recycler" entfernt
Wir haben die Backend-Darstellung des Konzepts des Papierkorbs / Müllbehälters optimiert und dabei die langjährige TYPO3-Funktion des Recycler-Seitentyps beseitigt. Seiteneinträge, die mit "doktype=255" gekennzeichnet waren, wiesen auf einen Papierkorb hin. Das Recycler-Backend-Modul bietet jetzt eine äquivalente Funktionalität mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und zusätzlichen Funktionen.

RequireJS entfernen
Das RequireJS-Projekt wurde in TYPO3 v12 zugunsten von nativen ECMAScript v6/v11-Modulen veraltet. Die Infrastruktur zum Konfigurieren und Laden von RequireJS-Modulen wurde abgeschafft

Bootstrap jQuery-Schnittstelle und window.jQuery entfernen
Die Bootstrap-jQuery-Schnittstellen erforderten die Einrichtung einer globalen window.jQuery-Variable. Das jquery drop-in wurde eliminiert, um diese zwingende Abhängigkeit von jQuery zu beseitigen.

EXT:t3editor verschmolzen mit EXT:backend
TYPO3 enthält seit langem eine Code-Editor-Erweiterung, die als "t3editor" bekannt ist. In der Vergangenheit wurde diese Erweiterung als Option angeboten. Bei der Installation der Extension werden bestimmte Textbereiche mit Hilfe von CodeMirror in Code-Editoren umgewandelt. Jetzt wurde die ehemals optionale Erweiterung in EXT:backend integriert, wodurch die ständige Verfügbarkeit des Code-Editors gewährleistet ist.

TSFE->fe_user entfernt
Die Eigenschaft TypoScriptFrontendController->fe_user in Bezug auf das Frontend wurde entfernt.

Was sind die Systemanforderungen in TYPO3 v13?

PHP-VersionenTYPO3 v13
2023-2027
TYPO3 v12
2021-2026
TYPO3 v11
2020-2024
TYPO3 v10
2019-2023
TYPO3 v9
2017-2021
TYPO3 v8
2015-2020
PHP 7.0NoNoNoNoNoYes
PHP 7.1NoNoNoNoNoYes
PHP 7.2NoNoNoYesYesYes
PHP 7.3NoNoNoYesYesYes
PHP 7.4NoNoYesYesYesYes
PHP 8.0NoNoYesNoNoNo
PHP 8.1NoYesYesNoNoNo
PHP 8.2YesYesYesNoNoNo
PHP 8.3YesYesYesNoNoNo

In TYPO3 Version 13.0 gibt es neue minimale Systemanforderungen, die den Weg für geplante Verbesserungen in kommenden Sprint-Veröffentlichungen ebnen und die Kompatibilität mit modernen abhängigen Paketen mit Langzeitunterstützung sicherstellen.

PHP-Version erforderlich:

TYPO3 erfordert nun PHP-Version 8.2. Diese Version wird bis Dezember 2025 Sicherheitsupdates erhalten. Sie ist auch eine Voraussetzung für Symfony-Version 7, eine weitere Schlüsselkomponente von TYPO3 v13. Symfony v7 ist bis November 2028 für Unterstützung vorgesehen

Aktualisierung der Doctrine-Datenbankabstraktionsschicht (DBAL):

Es gibt Pläne, Doctrine, das in TYPO3 verwendete DBAL, zu aktualisieren. Doctrine DBAL v4 befindet sich in der ersten Release-Kandidaten-Phase, wobei die finale Version in den kommenden Monaten erwartet wird. Entwickler finden weitere Informationen zu den Breaking Changes in Doctrine DBAL v4 in den Upgrade-Notizen.

Auswirkungen auf unterstützte Datenbank-Engines:

Das Upgrade auf Doctrine v4 beeinflusst die Systemanforderungen für unterstützte Datenbank-Engines. TYPO3 v13.x unterstützt die folgenden Datenbankprodukte und -versionen:

  • MySQL version 8.0.17 or higher
  • MariaDB version 10.4.3 or higher
  • PostgreSQL version 10.0 or higher
  • SQLite version 3.8.3 or higher

Hinweis zum Upgrade-Prozess:

Bei einem Upgrade von TYPO3 v12 LTS auf TYPO3 v13.x wird empfohlen, zuerst die Plattform und anschließend die TYPO3-Instanz zu aktualisieren. TYPO3 v12 LTS unterstützt PHP-Version 8.2 sowie die MariaDB und MySQL-Datenbankengine-Versionen, die auch von TYPO3 v13.x unterstützt werden

Wie sieht die TYPO3-Roadmap und der Support aus?

Zeitleiste unterstützen:

Jede TYPO3 Sprint-Version (v13.0 bis v13.3) wird bis zum Erscheinen der nächsten Minor-Version unterstützt. TYPO3 v13 LTS (Version 13.4), die Version mit Langzeitunterstützung, wird bis zum 30. April 2026 Fehlerbehebungen erhalten. Sicherheitspatches für TYPO3 v13 LTS werden bis zum 31. Oktober 2027 zur Verfügung gestellt.

Weitere Details:

Weitere Informationen zu Anforderungen und Abhängigkeiten finden Sie auf get.typo3.org. Diese Maßnahmen gewährleisten, dass TYPO3 sowohl für Benutzer als auch für Entwickler aktuell, sicher und gut unterstützt bleibt

Versuchen Sie es - Herunterladen & Installieren v13.0

Für umfassende Informationen zum Release, einschließlich Anleitungen zum Download und zur Installation von TYPO3, besuchen Sie get.typo3.org. Der Installationsleitfaden bietet ausführliche Anweisungen für den Installationsprozess

Wir empfehlen nachdrücklich die Verwendung von Composer, um Ihre TYPO3-Umgebung einzurichten und so eine schlanke und effiziente Installation zu gewährleisten. Folgen Sie den bereitgestellten Ressourcen, um den Installationsprozess reibungslos und erfolgreich zu gestalten.

 

Suchen Sie einen TYPO3 Upgrade-Partner?

Upgraden Sie Ihre TYPO3-Website mühelos mit T3Planet! Wir sind darauf spezialisiert, Ihre TYPO3-Erfahrung nahtlos und einfach zu gestalten. Für Integratoren, Administratoren, Entwickler und es gibt für jeden etwas in unserem TYPO3-v12-Blog! Klicken Sie hier, um mehr über TYPO3 v12 LTS zu erfahren.

Abschluss! Was können Sie für TYPO3 tun?

Zusammenfassend ist TYPO3 Version 13.0 ein Zeugnis für Innovation, Anpassungsfähigkeit und Fortschritt. Das Release bringt nicht nur eine Vielzahl aufregender Funktionen hervor, sondern repräsentiert auch das Bekenntnis, TYPO3 an vorderster Front der Technologie zu halten.

Von der verbesserten Internationalisierung mit RTL-Unterstützung bis hin zur Entkopplung der Backend-Module und dem optimierten Backend-Einstiegspunkt ist jeder Aspekt darauf ausgelegt, die Benutzerfreundlichkeit und die Effizienz der Entwickler zu steigern.

Die Reise endet hier nicht; es ist eine Einladung an die TYPO3-Community und darüber hinaus, die Zukunft von TYPO3 zu erkunden, beizutragen und weiter zu gestalten. Die hier bereitgestellten Details stammen aus der offiziellen Dokumentation. Dankbar für die wunderbare TYPO3-Community.

Abschließend möchte ich zwei Gefühle ausdrücken:

Dankesbriefe schreiben
Wertschätzung zeigen: Drücken Sie Ihre Dankbarkeit durch Dankesnotizen für ihre wertvollen Beiträge an die TYPO3 OpenSource-Community aus. Teilen Sie Ihre Wertschätzung in sozialen Medien, in der Slack-Gruppe oder erwägen Sie eine Spende an TYPO3.

Weiter erforschen und lernen
Installieren und konfigurieren Sie TYPO3 v13, lernen Sie unabhängig (zum Beispiel für die Anpassung Ihres Projekts oder Ihrer Erweiterung) und wenn Sie auf Probleme stoßen oder Vorschläge haben, reichen Sie ein Ticket auf TYPO3 Forge ein.

Viel Spaß beim TYPO3-Release!

Get hassle-free upgrade service from a certified TYPO3 Developer with no data loss

  • 40+ Completed TYPO3 Upgrade Projects (from v6 to v11)
  • Major TYPO3 Upgrade and Minor Security TYPO3 Updates
  • Make Compatibility of TYPO3 Extensions or Re-factore Code
Upgrade Now
V12V11V10V09

Post a Comment

×
Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren